Kurzprofil: EpiLogic GmbH

 

Firmenname:             EpiLogic GmbH, Agrarbiologische Forschung und Beratung

Gründungsjahr:        1996

Unternehmenssitz:  Freising-Weihenstephan

Adresse:                    Hohenbachernstraße 19-21, 85354 Freising

Geschäftsführer:     Dr. Friedrich G. Felsenstein

Kontakt unter:          Tel.:       08161 499080

                                   Fax:       08161 499089

                                   E-Mail:   Friedrich.Felsenstein@epilogic.de

 

Gegenstand des Unternehmens

Gegenstand des Unternehmens ist der agrarbiologische Forschungsbereich. Schwerpunkt und Ausgangsbasis ist die angewandte Phytopathologie sowie damit zusammenhängend Untersuchungen zur Krankheitsresistenz von Pflanzen. Die Zielsetzung erstreckt sich damit auch auf die Erarbeitung oder Verbesserung phytosanitärer Maßnahmen und Strategien sowie die Übertragung entsprechender Erkenntnisse und Erfahrungen in die landwirtschaftliche, gartenbauliche sowie züchterische Praxis. Zu den Tätigkeitsfeldern zählen:

 

·         Untersuchungen zur Epidemiologie von Krankheitserregern bei landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Kulturpflanzen, insbesondere zur Populationsstruktur und -dynamik von plizlichen Krankheitserregern

- Anpassung der Pathogene an die Resistenzen in den Pflanzen: Untersuchungen zur Virulenz

-  Anpassung der Pathogene an die fungiziden Wirkstoffe: Untersuchungen zur Wirkstoffempfindlichkeit und Resistenzbildung

Entsprechende Untersuchungen werden überwiegend auf internationaler Ebene (länderübergreifend) sowie regional differenzierend bzw. standortspezifisch vorgenommen.

 

·         Untersuchungen zur Resistenz der Pflanzen/Sorten gegenüber den Schaderregern

-  Prüfung und Evaluierung von Sorten, Zuchtlinien und neuen genetischen Ressourcen, vorwiegend mit Hilfe von ausgewählten Pathotypen aus dem jährlich durchgeführten europaweiten Erreger-Monitoring

-    Prüfung von Sorten und/oder Zuchtlinien mit einem breiten Spektrum an Erregerisolaten aus verschiedenen Anbauregionen Europas

Die Durchführung der Untersuchungen erfolgt ausschließlich im Labor mit miniaturisierten und auf hohen Durchsatz ausgerichteten Prüfverfahren sowie unter standardisierten Umweltbedingungen.

 

·         Entwicklung und/oder Etablierung von Verfahren zur quantitativen Analyse von Fusariumtoxinen, vorwiegend an Getreidekörnern und im Mehl

 

·         Entwicklung und/oder Etablierung von Prüfverfahren für Herbizidresistenz

 

Datei laden!
Kurzprofil als PDF